Wir möchten uns vorstellen: Die SV (Schülervertretung)

Die Klassensprecher/innen aus allen Klassen bilden die sogenannte SV.

Die Abkürzung SV steht für Schülervertretung, das heißt, die Klassensprecher/innen vertreten die Schüler/innen der ganzen Schule und können bestimmte Sachen mitentscheiden.

(Im folgenden Text sprechen wir immer nur von Schülern, meinen aber natürlich immer Mädchen und Jungen)
Ungefähr dreimal im Schuljahr treffen sich dann alle Klassensprecher (aus jeder Klasse 2) in der Aula und besprechen und beschließen Dinge, die für die Schüler wichtig sind. Die Klassensprecher müssen sich dann alles gut merken und ihren Mitschülern davon berichten.

Da es schwer ist, mit so vielen Schülern (bei 17 Klassen sind es ja 34 Klassensprecher!!!) konkrete Aktionen zu planen, bildet sich aus der SV und aus anderen interessierten Schülern das sogenannte SV-Team.

Das SV-Team trifft sich als AG jeden Montag und manchmal auch während des Unterrichts in ihrem SV-Raum und plant zum Beispiel den „Sozialen Tag“ oder Aktionen für „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.
Wenn es etwas Wichtiges zu entscheiden gibt, wird natürlich wieder die ganze SV gefragt.

Ganz wichtig ist bei dem ersten SV-Treffen des Schuljahres natürlich die Wahl der zwei Schulsprecher. In diesem Jahr haben sich 6 Schüler zur Wahl gestellt und sind durch alle Klassen gegangen. Jede Klasse durfte sich dann für 2 Kandidaten entscheiden, die die Klassensprecher dann bei der SV-Sitzung gewählt haben. Am Ende haben dann Ibrahim Ercan und Alex Gatev die Wahl für sich entschieden. Sie gehen beide in die 10c und sind für die ganze Schule das, was die Klassensprecher für die Klasse sind. Die beiden sind natürlich auch Mitglieder im SV-Team, haben oft Besprechungen mit dem Schulleiter und müssen auch schon mal eine Rede vor der ganzen Schule halten…

Neu ist in diesem Schuljahr, dass die beiden Schulsprecher mit den anderen 4 Kandidaten eng zusammenarbeitet, sie das sogenannte „Schulsprecher-Team“ gebildet haben und so noch effektiver für die Schulgemeinschaft arbeiten können.

Dann wählt die SV auch noch 3 Mitglieder + 3 Vertreter für den Schulvorstand.
Dies sind wirklich wichtige Posten, da diese 3 Schüler gemeinsam mit 3 Eltern, 6 Lehrern und der Schulleitung bei wichtigen Entscheidungen mit abstimmen dürfen.

Des Weiteren werden noch für jedes Unterrichtsfach Vertreter für die Konferenzen bestimmt. Das heißt, dass zum Beispiel bei einer Mathekonferenz auch immer mindestens ein Klassensprecher dabei ist.

Unterstützt wird die SV von Frau Howe. Sie ist die “SV-Beratungslehrerin”

Januar 2017