Der Fachbereich Englisch

An der Wümmeschule Ottersberg wird das Fach Englisch in den Jahrgängen 5 – 10  4stündig unterrichtet.

Zur Zeit unterrichten 6 Kolleginnen (Frau Kellermann, Frau Reichwald, Frau Kahl, Frau May, Frau Düsedau und Frau Blohm-Beneken) und 1 Kollegen (Herr Lengemann) dieses Fach.

Unterrichtsinhalte:

Im Englischunterricht werden unterschiedliche Aspekte der englischen Sprache behandelt:

Language – Grammatik, Kommunikation, Dialoge
Listening – Hörverstehen von Dialogen, Texten, Songs u.a.
Reading – Leseverständnis, Umgang mit Texten aller Art
Writing – Schreiben von Texten
Mediating – Übersetzen, sinngemäße Übermittlung von Texten


Außerdem werden Landeskunde (z.B. verschiedene Regionen, Sehenswürdigkeiten, Städte und der Lebensalltag der Menschen) sowie Unterschiede der Sprachen in verschiedenen Ländern unterrichtet. In den höheren Klassen kommen Themen wie Globalisierung und Berufswahl / Bewerbung hinzu.

Eine detaillierte Übersicht der Unterrichtsinhalte nach Jahrgängen und Schulformen aufgeschlüsselt findet sich in den Curricularen Vorgaben des Faches Englisch für die Klassen 5/6, 7/8 und 9/10.

Abschlussprüfungen:

In allen 10. Klassen der Oberschule nehmen die Schülerinnen und Schüler an einer schriftlichen und einer mündlichen Abschlussprüfung teil.
Die schriftlichen Abschlussprüfungen werden niedersachsenweit an einem vorgegebenen Termin geschrieben. Die Arbeiten bestehen in der Regel aus den Teilen Listening, Reading, Writing und Mediating. Die Schule hat keinen Einfluss auf den Inhalt der Prüfungen.
Eine Prüfungsarbeit umfasst ca. 20 Seiten, die Schülerinnen und Schüler haben zur Bearbeitung 120 Minuten Zeit. Als Hilfsmittel ist ein zweisprachiges Wörterbuch zugelassen.
Im Schuljahr 2012/2013 werden erstmals auch mündliche Prüfungen durchgeführt. In den mündlichen Prüfungen werden die kommunikativen Fähigkeiten geprüft. Die Prüfungen dauern je nach Schulform zwischen 8 – 15 Minuten.
Die Abschlussprüfungen gehen insgesamt zu einem Drittel in die Gesamtnote ein, wobei hiervon 2 Drittel die schriftliche und 1 Drittel die mündliche Prüfung ausmachen.

Projekte:

Wenn die Zeit es zulässt, werden englische Theaterstücke einstudiert, englischsprachige Lektüren gelesen, Filme oder Filmausschnitte angesehen und/oder Fotogeschichten angefertigt.
All dies dient einerseits natürlich der Auflockerung des Unterrichts, aber vor allem auch der Schulung der sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten in verschiedenen Kontexten.

Kurse:

In der Oberschulewird ab Klasse 6 oder 7 eine Einteilung in Grund – und Erweiterungskurse vorgenommen.

Unterrichtsmaterial:

An der Oberschule wird in den E-Kursen das Lehrwerk „Lighthouse“ und in den G-Kursen das Lehrwerk “Highlight” vom Cornelsen Verlag benutzt. Zu den Büchern benutzen wir die passenden Workbooks.
Außerdem wird mit CDs, Folien, Postern, Arbeitsblättern und vielfältigen anderen Materialien gearbeitet.

Selbständiges Arbeiten:

Die eigenverantwortliche Arbeit ist auch Teil des Englischunterrichts. So arbeiten die Schülerinnen und Schüler z.B. in Übungsphasen selbständig und korrigieren mithilfe von Lösungsblättern ihre Ergebnisse. Auch Wochenplanarbeit, Gruppenarbeiten und andere offene Unterrichtsformen werden durchgeführt.
In Klasse 7 wird von allen Schülern ein zweisprachiges Wörterbuch angeschafft. Die Schülerinnen und Schüler werden zur Benutzung der Wörterbücher angeleitet, um das selbständige Arbeiten sowohl im Unterricht als auch zu Hause zu fördern.